Arri

Filmlexikon | Was bedeutet Arri?

Was versteht man in der Filmbranche unter Arri?

Arri ist eine Unternehmensgruppe, die digitale und mechanische Geräte zur Filmherstellung verleiht, produziert und vertreibt. Im Sprachgebrauch steht Arri meist für eine Kamera oder eine Filmlampe bei einer Filmproduktion.

Arri im Überblick

Arri eine deutsche Firma und einer der namhaftesten Hersteller von mechanischen und digitalen Filmkameras und Lichttechnik weltweit. Letztere erkennt man übrigens immer an den blauen oder teilweise blauen Verkleidungen. Die Erfolgsgeschichte fand seinen Anfang mit dem erstmals eingebauten Spiegelverschluss in der Arriflex, durch welchen der optische Sucher der Kamera ein exaktes unverzerrtes Bild darstellen konnte.

Bis heute gewann Arri 18 Oscars für technische Innovationen in der Filmbranche. Mit der Arri Alexa, mitunter bekannt durch ihren Einsatz bei "James Bond: Skyfall", wurden erstmals in Bezug auf Lichtempfindlichkeit und Farbraum die Grenzen des bisherigen Films übertroffen. Seitdem hat Arri weitere Modelle der Alexa auf den Markt gebracht. 2014 wurde die Alexa 65 mit dem größten und empfindlichsten Filmsensor angekündigt, der sogar die analogen 65 mm sogar übersteigt. "The Revenant" wurde wurde übrigens zu 40% mit dem Arri-Modell gedreht und hat zuletzt den Oscar für die beste Kamera gewonnen.

Erklärvideo zum Thema Arri:


 

« zurück zum Filmlexikon