Belichtungszeit

Belichtungszeit

Filmlexikon | Was ist Belichtungszeit?

Was bedeutet Belichtungszeit in der Filmbranche?

Die Belichtungszeit bestimmt die Zeit, die der Kamerasensor dem Licht ausgesetzt wird. Also die Zeit, für die die Blende, das Bildfenster freigibt. Je kürzer die Belichtungszeit, desto weniger Licht dringt hindurch.

Belichtungszeit Facts

Die Frage nach der Länge der Belichtungszeit hängt von verschiedenen Faktoren, wie z.B. Lichtintensität und der gewünschten Ästhetik der Filmproduktion, ab. Die Belichtungszeit bestimmt schließlich die Bewegungsunschärfe. Beim Action-Film etwa, wählt das Kamerateam Frankfurt höhere Verschlusszeiten. Diese entsprechen nicht unseren Sehgewohnheiten und führen so zu einer anderen, rasanteren Wahrnehmung des Geschehens.

Erklärvideo zum Thema Belichtungszeit:

 

« zurück zum Filmlexikon