Best Boy

Best Boy

Filmlexikon | Was ist ein Best Boy?

Was bedeutet Best Boy in der Filmbranche?

Best Boy ist eine Berufsbezeichnung bei Filmproduktionen. Best Boy ist die Person, die unmittelbar dem Chefbeleuchter ("Gaffer") zugeteilt ist. Der Best Boy assistiert also beim Aufbau, Positionierung und Wartung des Lichts. Außerdem sorgt diese Position ebenfalls dafür, dass die Ausrüstung am Set vorhanden ist. Ein Best Boy ist also ein Teammitglied, so auch beim Kamerateam Frankfurt.

Best Boy Definition

Der Best Boy oder auch „assistant chief lightning technician“ ist die rechte Hand des Oberbeleuchters. Der Ausdruck Best Boy entstammt der Sprache der Seefahrt und des Walfangs, da Matrosen früher häufig zu Hilfsarbeiten im Theater herangezogen wurden. Da die Bereiche damals noch nicht so strikt unterteilt waren, ging der Chef einer Abteilung zu dem einer Anderen und bat ihn, ihm seine beste Kraft auszuleihen, seinen Best Boy. Der Begriff Best Boy ist geschlechtsneutral und wird sowohl Männern, als auch Frauen zugeordnet.

Best Boy Erklärung

Der Begriff Best Boy stammt aus der frühen Zeit des Films, als die Bereiche noch nicht so strikt unterteilt waren. Seit 1998 ist der Beruf anerkannt. Mittlerweile werden die Oberassistenten in jeder Abteilung einer Filmproduktion so genannt. Der Best Boy assistiert also dem Oberbeleuchter. Seine Aufgaben reichen über das Organisatorische und die Verwaltung der Materialien, bis hin zur Koordination weiterer Lichttechniker. In kleineren Filmproduktionen kann ein Best Boy auch am Aufbau und der Inbetriebnahme der Lichttechnik beteiligt sein. Im Gegensatz zum Gaffer, ist der Best Boy mehr in der Ausführung, als im kreativen Bereich, involviert. Der Begriff stammt aus der frühen Zeit des Films, als die Bereiche noch nicht so strikt unterteilt waren.

Best Boy Beruf

Der Best Boy wird also unmittelbar dem Chefbeleuchter ("Gaffer") zugeteilt. Als unterstützende Funktion hilft er beim Aufbau, sowie der Positionierung und Wartung des Lichts. Außerdem hat der Oberassistent auch viele andere Aufgaben innerhalb der Filmbranche. Zum Beispiel übernimmt er die Planung, Einstellung und Verwaltung der Mannschaft. Dazu noch die Vermietung, Inventarisierung, Bestellung und die Rückgabe der Ausrüstung.

Da bei einer Filmproduktion extrem viel Stimmen muss und viele Arbeiter zum Einsatz kommen, kann auch nicht jeder eine kreative Rolle übernehmen. Dennoch ist der Best Boy eine wichtige Konstante am Filmset, da er, sollte eine Situation mal unübersichtlich werden, vielen verschiedenen Teammitgliedern unterstützend unter die Arme greifen kann. Der Best Boy ist außerdem ein guter Job als Karriereeinstieg, um langsam einen Überblick über Studio und Set-Arbeit zu gewinnen. So kann ein angehender Produzent beispielsweise während seines Studiums, oder als Werkstudent, den Job des Best Boy annehmen. Die Voraussetzungen für den Job sind nicht hoch und er bietet einen guten Einblick in die Branche. Daher empfehlen wir keine Scheu vor anstrengenden Studioarbeiten. Auch als Best Boy kann man gute Erfahrungen sammeln!

Erklärvideo zum Thema Best Boy:

 

« zurück zum Filmlexikon