Bühnenbildner

Filmlexikon | Was macht ein Bühnenbildner?

Bühnenbildner Beruf & Aufgaben

Ein Bühnenbildner (auch "Bühnenmeister" oder "Szenenbildner") entwirft und gestaltet das Bühnenbild für jede einzelne Szene eines Films oder Theaterstücks. Dazu analysiert er zunächst den Text und macht sich erste Gedanken, wie dieser in ein harmonisches Bühnenbild überführt werden kann. Im Anschluss erstellt er einige grobe Zeichnungen und Skizzen und später oft auch noch 3D-Modelle am Computer.

Wurde das Bühnenbild in Absprache mit dem Regisseur genehmigt, dann arbeitet der Bühnenbildner mit den Werkstätten zusammen und leitet diese bei der Umsetzung des Bühnenbildes an, wobei er oft auch selbst mit anpackt.

Bühnenbildner arbeiten für Theater, für Film- und Fernsehproduktionen, an Opernhäusern oder gestalten das Bühnenbild für Musicals. Dabei arbeiten sie oft eng mit Kostümbildnern und Maskenbildnern zusammen.

Leere Bühne vor Eintreffen des Bühnenbildners.
Ohne den Bühnenbildner sähe manche Theaterbühne recht leer aus.

Bühnenbildner Ausbildung & Voraussetzungen

Für den Beruf des Bühnenbildners gibt es keinen fest vorgezeichneten Weg. Oft wird zunächst eine Ausbildung zum Bühnenmaler oder Bühnenplastiker absolviert, doch auch ein Studium in Bereich "Bühnen- und Kostümbild" stellt eine Möglichkeit dar. Andere Bühnenbildner kommen als Quereinsteiger in den Beruf. In diesen Fällen geht dem aber oft ein Volontariat an einem Theater voraus.

Wer als Bühnenbildner erfolgreich sein will, der muss vor allem Organisationsgeschick und die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten mitbringen. Eine große Portion Kreativität, grundlegendes Wissen in den Bereichen Kunstgeschichte, Kulturgeschichte, Architektur, Stil-, Kostüm- und Materialkunde sowie ein Auge für das Detail gehören ebenfalls dazu. Um Skizzen anzufertigen, sollte der Bühnenbildner eine gewisse zeichnerische Begabung mitbringen und auch handwerkliches Geschick spielt eine Rolle, denn nicht selten ist der Bühnenbildner auch in den praktischen Aufbau des Bühnenbildes involviert.

Bühnenbildner Gehalt

Das Gehalt als Bühnenbildner kann sich je nachdem, ob der Bühnenbildner fest angestellt oder freiberuflich arbeitet (was bei den meisten der Fall ist) erheblich variieren. Als angestellter Bühnenbildner kann man mit einem Gehalt von bis zu 3.500 Euro brutto im Monat rechnen, wobei Berufseinsteiger oft mit einem Gehalt zwischen 1.600 und 2.000 Euro einsteigen.

 

« zurück zum Filmlexikon