CGI

Filmlexikon | Was ist CGI?

Was bedeutet CGI?

CGI steht für Computer Generated Imagery und bezeichnet die Computeranimation für visuelle Effekte einer Filmproduktion. Sie steht oft in der Kritik, wenn es darum geht, Effekte in Filmen möglichst echt wirken zu lassen. CGI kann, durch geringes Budget oder geringe Professionalität aufgesetzt und unecht wirken. Allerdings kann sie auch ganze Welten erschaffen und beeindruckend realistische Effekte erzeugen, wie etwa in "Avatar" von James Cameron.

CGI Facts

Die CGI beginnt mit einer Zeichnung oder einem Bild von der gewünschten Vorstellung des Regisseurs. Hierbei leistet ein Storyboard Hilfestellung. Anhand dieser Zeichnungen und Modelle wird anschließend ein dreidimensionales Modell am Computer ausgearbeitet. In manchen Fällen wird das Gesicht der Schauspieler mit speziellen Scannern gescannt, um dem Modelleur ein Startpunkt zu geben. Ist die 3D- Modellierung abgeschlossen, animiert der Gestalter die Bewegungen der Figuren, ähnlich, wie in einer Animationsfilm Produktion. Manchmal werden auch bestehende Bewegungen, die von realen Schauspielern eingefangen wurden, weiter animiert. Sobald auch dieser Schritt abgeschlossen ist, werden virtuelle Kameras und Belichtung hinzugefügt und weiter verfeinert, bis das Ergebnis im Idealfall täuschend echt aussieht.

 

« zurück zum Filmlexikon