Deep Shot

Filmlexikon | Was ist ein Deep Shot?

Wann nutzt man einen Deep Shot?

Ein Deep Shot ist eine Kameraeinstellung, in der das aufgenommene Bild sehr tief ist und auch so wirkt.

Deep Shot Facts

Viele Deep Shots zeigen lange Gänge, in denen Charaktere entlang laufen, so zum Beispiel in „The Shining“. Im berühmten Beispiel „Citizen Kane“ wurde ebenfalls oft mit Deep Shots gearbeitet. Diese Kameraeinstellung ermöglicht eine Informationsverteilung über das gesamte Bild. In der Szene unterhalten sich etwa zwei Menschen im Vordergrund, während sich im Hintergrund etwas anderes abspielt oder sich jemand anschleicht. Alle Bereiche dieser Aufnahme sind dabei deutlich sichtbar und bauen einen Spannungseffekt auf. Auch die Informationsverteilung an den Zuschauer kann so besser genutzt werden. Der Zuschauer sieht, wie sich im Hintergrund jemand anschleicht, während die Filmcharaktere davon nichts ahnen. Mit dem Deep Shot bauen Sie somit auf einfache Weise Spannung auf.

 

Erklärvideo zum Thema Deep Shot:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzZCQVhuaHUzOTd3IiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

 

« zurück zum Filmlexikon