Directors Cut

Directors Cut

Directors Cut Filmlexikon

Was ist ein Directors Cut? Was heißt Directors Cut? Was bedeutet Directors Cut?

Directors Cut-Filmproduktion-Frankfurt-Filmlexikon

Dieser Begriff lässt sich auf vielen DVD-/Blu-Ray-Covern finden und ist die vom Regisseur favorisierte Schnittfassung des Films. Sie erscheint meist erst nach der im Kino gezeigten Fassung.

Directors Cut Facts

Da amerikanische Regisseure oft keinen Einfluss auf den finalen Schnitt einer Filmproduktion haben, fertigen sie oft Jahre später noch eine eigene Schnittversion an. Der Directors Cut ist meistens deutlich länger als die Kinoversion und beinhaltet zusätzliche Szenen oder Handlungsstränge, die beispielsweise aufgrund unerwünschter Reaktionen eines Testpublikums entfernt wurden.

Hier geht es zum Erklärvideo Directors Cut:

Directors Cut Definition

Unter Dierctor`s Cut versteht man im Allgemeinen die vom Regisseur favorisierte Schnittfassung des Films. Doch warum gibt es überhaupt eine andere Schnittfassung als die vom Regisseur ? Die Antwort ist die gleiche wie auf die meisten Fragen im Business. Des Geldes wegen. Denn jeder große Film wird vor der Veröffentlichung einem Testpublikum gezeigt. Dieses Testpublikum entscheidet mit seinen Reaktionen in wie fern der Film um geschnitten wird.  Bei den Vorabführungen wird besonders darauf geachtet ob die gewünschten Wirkungen beim Publikum auch auftreten. Denn oft versteht der Zuschauer, durch seine Unwissenheit über das Drehbuch, einzelne Szenen nicht oder gar ganze Handlungsstränge. Darunter könnte dann der Verkauf von Kinotickets leiden, was für einen kommerziell ausgelegten Hollywood Titel ein Desaster wäre. Oftmals fällt auch das Filmende der Umschneidung zu Opfer. Bei Bladerunner zum Beispiel hat der Director`s Cut im Gegensatz zur Kinofassung ein offenes Ende. Auch das Voice-Over-Kommentar des Hauptdarstellers in Bladreunner ist im Director`s Cut nicht existent. Die Länge des Films ist für den kommerziellen Erfolg ebenfalls sehr wichtig. Ist der Film zu lange, können in der gleichen Zeit weniger Filme im Kino gezeigt werden.  Bei der Hollywood Produktion ist es meistens der Fall, dass der Regisseur den Schnitt erst absegnen oder kritisieren kann, sobald er erstmals fertig ist. Hollywood macht es im Bereich Schnitt also Gegensätzlich zu Europa. Hier dürfen die Regisseure fast immer selber hinter das Schnittpult treten und ihren künstlerischen Eingebungen freien lauf lassen. Sobald der Hollywood Film auf DVD und Blue-ray erscheint, ist der Director`s Cut in den meisten Fällen jedoch dabei. Denn sobald der Zuschauer Interesse an der Geschichte und den Charakteren hat will er mehr wissen. Dafür ist der Director`s  Cut dann perfekt geeignet. Denn hier sieht der Zuschauer in den meisten Fällen mehr Szenen von seinem gemochten Film und erfährt mehr Hintergründe. Auch die anderen Enden sind sehr gerne bei Fans zu sehen.

Hast du Fragen zum Thema Virtual Reality, 360-Grad-Video, Filmproduktion, ErklärvideoImagefilm, Produktvideo, Video MarketingVideo Content, Youtube-Marketing oder Videoproduktion? Das Team von muthmedia steht dir gerne zur Verfügung.
Hier geht es zurück zum: Filmlexikon