Kompressor

Filmlexikon | Was ist ein Kompressor?

Was heißt Kompressor? Was bedeutet Kompressor?

Der Kompressor ist ein Effekt, der die Dynamik eines Audiosignals beeinflussen kann.

Kompressor Facts

Wenn das Signal einen bestimmten Pegel (Threshold) überschreitet, wird dessen Lautstärke in einem vordefinierten Verhältnis (Ratio) angepasst. Bei einer Ratio von 2:1 wird das Signal, sobald es den Threshold überschreitet, um die Hälfte reduziert. Oft kann man bei einem Kompressor auch einstellen, dass er erst nach einer bestimmten Zeit (Attack), nachdem der Threshold überschritten wurde, anfängt zu arbeiten. Die Release-Zeit ist das Gegenteil der Attack-Zeit. Das ist also die Zeit, die das Signal brauchen soll, um von komprimiert zu unkomprimiert zu wechseln. Typische Werte für Release sind von 40-60ms bis zu 2-5s, während Attack Werte zwischen 40 Mikrosekunden und 100ms liegen können.

Ein Kompressor wird häufig benutzt, um ein Signal in der Dynamik zu reduzieren, d.h. alle Pegel-Spitzen über einem bestimmten Threshold abzusenken, um das Signal insgesamt lauter machen zu können, ohne zu übersteuern. Damit kann man einer Stimme z.B. Präsenz verleihen. In einer professionellen Filmproduktion achtet ein Tonmann darauf, dass die Lautstärke nicht übersteuert.

« zurück zum Filmlexikon