Realfilm

Filmlexikon | Was ist ein Realfilm?

Realfilm Definition

Bei dem Begriff Realfilm handelt es sich um eine Bezeichnung für Filme, denen – anders als bei Animationsfilmenreale Filmaufnahmen zugrunde liegen. Bei Realfilmen wird also nicht mit animierten Figuren gearbeitet, sondern mit realen Schauspielern, welche vor der Kamera agieren.

Der Realfilm ist in seiner Umsetzung in der Regel zwar deutlich zeit-, kosten- und planungsintensiver als der Animationsfilm, kann auf der anderen Seite aber Emotionen – allein durch die ausgeprägte Mimik der Darsteller – wesentlich besser transportieren als die meisten animierten Filme.

Beim Realfilm kann die Wahl der Schauspieler auch dahingehend eine Rolle spielen, als dass sich das Image eines Schauspielers ein Stück weit auf den Film überträgt. Dies wird etwa auch bei vielen Werbefilmen genutzt, die mit Prominenten arbeiten, damit deren Image oder Beliebtheit auf das beworbene Produkt abfärbt.

Eine Frau wird bei einem Realfilm-Dreh vor einem Fenster gefilmt.
Bei einem Realfilm stehen echte Menschen vor der Kamera.

 

« zurück zum Filmlexikon