Split Screen

Filmlexikon | Was ist ein Split Screen?

Split Screen Definition

Unter einem Split Screen (auch: Splitscreen) versteht man die Teilung des Bildes auf einem Bildschirm in mehrere Bereiche. Die verschiedenen Bereiche können dann jeweils andere Bilder oder Videoaufnahmen zeigen. So entsteht in Filmen etwa die Möglichkeit, mehrere zur selben Zeit, aber an unterschiedlichen Orten stattfindende Handlungen gleichzeitig darzustellen. Auch die Darstellung der gleichen Handlung aus der Perspektive zwei unterschiedlicher Charaktere stellt eine beliebte Variante des Splitscreens dar. Die Aufteilung des Bildes kann dabei sowohl vertikal als auch horizontal oder diagonal erfolgen. Auch müssen nicht alle Bildbereiche zwangsläufig gleich groß sein.

Synonym zum englischen Split Screen werden manchmal auch die deutschen Begriffe "geteilter Bildschirm" oder "Bildschirmteilung" verwendet.

Split Screen Geschichte & Verwendung

Die ersten Split Screens konnten schon vor über 100 Jahren in den Stummfilmen der 1910er Jahre gesehen werden. Damals wurden sie vor allem eingesetzt, um gleichzeitig an unterschiedlichen Orten stattfindende Handlungen oder zwei telefonierende Personen zu zeigen.

In den 1920ern nahm man dann wieder zusehends Abstand vom geteilten Bildschirm, da dieser dem Zuschauer die Künstlichkeit des Filmbildes deutlich bewusst machte und ihn aus der Illusion des Realen holte. Erst in den 1960er Jahren fand der Splitscreen wieder häufiger Verwendung und konnte in vielen erfolgreichen Kinofilmen gesehen werden.

Heute sind Split Screens nicht mehr wegzudenken. Sie finden ihren Einsatz etwa in Nachrichtensendungen, in Videokonferenzen, der Fernsehwerbung oder in Videospielen, die so das gemeinsame Spielen an einem einzigen Bildschirm erlauben.

Ein Laptop auf einem Schreibtisch zeigt einen Split Screen während einer Videokonferenz mit 4 weiteren Teilnehmern.
Split Screens werden oft bei Videokonferenzen eingesetzt, um alle Teilnehmer zu zeigen.

 

« zurück zum Filmlexikon