Online Marketing Agentur Frankfurt | Lexikon: Adblocker

Adblocker

Was ist Adblocker? Was heißt Adblocker? Was bedeutet Adblocker?

A/B Testing

Adblocker Definition

Adblocker, auch Werbeblocker genannt, sind Softwareprogramme, die es verhindern, dass auf Webseiten Werbung angezeigt wird.

So kann man ganz entspannt im Internet surfen, ohne dauernd Werbung wegklicken zu müssen, da das schon vollautomatisch passiert.

Adblocker Tipps

Adblock Nutzer können Seiten, denen Sie vertrauen, auf die sogenannte „Whitelist“ setzen. Somit erlauben Sie, dass die Werbung speziell von den Seiten der Whitelist angezeigt werden dürfen

Nutzer werden vom Werbetreibenden dazu aufgefordert, den Adblocker zu deinstallieren. Bauen Sie Vertrauen und Verständnis auf!

Oft werden die Kunden um Spenden gebeten, um eine weitere Einnahmequlle zu generieren.

PopUps mit dem Hinweis, dass die Webseite durch Anzeigeneinnamhem finanziert wird informiert den Nutzer darüber, weshalb eine Webseite nicth so dargestellt werden kann, wie eigentlich üblich. Erst bei Bestätigung bzw Deinstallation des Adblockers wird die gesamte Seite angezeigt.

Auch für Webseitenbetreiber gibt es die Möglichkeit WordPress Plugins zu installieren, die den Webseitenbetreiber darüber informieren, wenn ein Adblock-Nutzer die Seite besucht.

Adblocker aus zwei verschiedenen Sichtweisen

1999 wurde der erste Webblocker veröffentlicht. Heute gibt es unzählige Varianten.

Den Nachteil, den Webseitenbetreiber durch die Adblocker erfahren müssen, nämlich die Gewinneinbußen, dadurch, dass die Werbeanzeigen nicht mehr angeklickt werden, wurde bereits entgegengewirkt. So bitten manche Webseitenbetreiber darum den Adblocker für das Besuchen der Webseite zu erlauben. Manche Webseitenbetreiber greifen sogar so hart durch, dass man die Webseiteninhalte mit einem Adblocker nicht erreichen kann. Adblocker Nutzer werden komplett ausgeschlossen.

20181127_Was_ist_ein_Adblocker_Filmproduktion_Frankfurt

  Adblocker – Das Stoppschild für Werbung

Besonders für Online Marketer ist ein Adblocker ein Dorn im Auge, da die einst erstellte Werbeanzeige überhaupt nicht mehr angezeigt wird. Auch für den Webseitenbetreiber, der die Werbeanzeige abbildet sind Werbeblocke äußerst unangenehm. Es werden keine Einnahmen mehr erzielt und der Webseitenbetreiber kann im schlimmsten Fall seine Webseite nicht mehr weiterbetreiben.

Mittlerweile gibt es auch die sogenannte „Whitelist“ bei Adblockern, die es ermöglicht bestimmte Werbemaßnahmen zu erlauben, obwohl der Adblocker aktiviert ist.

Was sind Ihre Ziele und wie dürfen wir Ihnen helfen?
Die Experten von muthmedia stehen Ihnen gerne zur Verfügung und beraten Sie, wie Sie Ihre Ziele optimal erreichen können. Nutzen Sie unser Expertenwissen rund um die Themen:  Virtual Reality, 360-Grad-Video, Filmproduktion, Social Media Marketing, Youtube-Marketing, ErklärvideoInstagram-Marketing, Imagefilm, Video-Marketing, Online-MarketingVideoproduktion oder Webdesign?