Erklärvideo Länge

Erklärvideo Länge

Kniffliges Thema: Wie lange darf ein Erklärvideo maximal sein?

Bezüglich der Erklärvideo Länge heißt es: In der Kürze liegt die Würze. Explizit geht es darum, dass Sie in weniger als 120 Sekunden ein Problem ansprechen, den Zuschauer auf den Lösungsweg führen und ihm die Lösung präsentieren. Eine kurze Handlungsaufforderung am Ende sorgt dafür, dass sich der Besucher tatsächlich für Ihr Produkt entscheidet und in ihm die Lösung seines Problems erkennt.  

Die Dauer des Erklärvideos sollte zwischen 60 und 120 Sekunden liegen. Viele Werbetreibende greifen das Mittelmaß auf und entscheiden sich für einen Kurzfilm von 90 Sekunden. Diese Zeitspanne reicht in den meisten Fällen aus, um das Interesse des Zuschauers zu wecken, den Lösungsweg anzuschneiden und die Lösung zu präsentieren. Da die Aufmerksamkeit nach 30 Sekunden bereits weniger wird, sollten Sie sich beim Erklärvideo auf eine Länge berufen, die zur im Internet geringen Aufmerksamkeitsspanne passt. Beachten Sie diesen Aspekt im Aufbau des Videos, in dem der Übergang zum Lösungsweg spätestens in der 30. Sekunde erfolgt.

Was ist beim Erklärvideo in der Länge zu beachten?

Das Erklärvideo soll eine komplexe Situation vereinfachen und für mehr Verständnis sorgen. Hier geht es darum, den Betrachter kurz und bündig zur Lösung zu führen und ihm zu suggerieren, dass Ihr Produkt (oder die Dienstleistung) die optimale Problemlösung ist. 

In der Praxis zeigt sich, dass die Aufmerksamkeit mit zunehmender Dauer des Videos abnimmt und sich nicht, wie Sie eventuell erwarten, erhöht. Der Kunde hat wenig Zeit und möchte auf schnellstem Weg ein Problem lösen.  

Die Botschaft wird am Anfang des Videos übermittelt. Hier erfährt der Zuschauer, warum er sich Ihr Erklärvideo ansehen soll. Bestenfalls erzeugt die Botschaft das Gefühl, genau dieses Problem zu kennen und lösen zu wollen. Wichtig ist, dass Sie die Erklärungen nicht unnötig in die Länge ziehen. Wenn Sie die Lösung in 60 Sekunden anbieten können, muss die Dauer des Videos nicht auf 90 oder 120 Sekunden ausgeweitet werden. Ebenso wichtig ist es, dass Sie die Höchstdauer nicht überschreiten und immer daran denken, dass bei Erklärvideos weniger immer mehr ist. 

Warum sollte die Dauer von 120 Sekunden beim Erklärvideo nicht überschritten werden?

Sie haben sich für ein Erklärvideo entschieden, da sich Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung visuell besser erläutern lassen. Der Verbraucher muss keine ausführliche schriftliche Anweisung lesen. Er muss nicht in der Lage sein, Worte im Kopf in Bilder umzuwandeln und sich selbst auf die Suche nach einer Lösung zu begeben. Wer sich ein Erklärvideo ansieht, sucht nach einer schnellen Lösung ohne Umwege.  

Umso wichtiger ist es, dass Sie die Erklärung auf den Punkt bringen und darauf achten, dass jedes einzelne Fragment wichtig und damit interessant für den Zuschauer ist. Welche Laufzeit Sie letztendlich wählen, bleibt Ihnen in der Zeitspanne bis 120 Sekunden selbst überlassen. Bei vielen Erklärvideos empfiehlt es sich, unter der Höchstdauer zu bleiben und das Video nicht unnötig in die Länge zu ziehen.

Wie lässt sich Ihre Botschaft im Kurzfilm vermitteln?

Der Erfolg von Erklärvideos spricht für sich. Durch die kurze Erklärvideo Länge haben Sie gar keine Möglichkeit, sich in Ausschweifungen zu verlieren und ein Thema komplexer zu gestalten als es ist. In kurzen, aufeinander aufbauenden Schritten erläutern Sie dem Zuschauer sein Problem und bieten ihm eine Lösung an. Die Lösung zeigen Sie so auf, dass sie den A-ha Effekt erzeugt.  

Je einfacher sich ein Lösungsweg nachahmen lässt, umso erfolgreicher ist Ihr Erklärvideo. Die Länge stimmen Sie auf die Komplexität des Produkts oder der Dienstleistung ab, die Sie filmisch veranschaulichen und vereinfachen wollen.  

Summary
Erklärvideo Länge
Article Name
Erklärvideo Länge
Description
Was muss bei der Länge eines Erklärvideos beachtet werden? Das und mehr lesen Sie hier!
Author
Publisher Name
muthmedia GmbH
Publisher Logo