Erklärvideo – Tipps für die optimale Präsentation

Erklärvideo Tipps

Bei der Produktion von Erklärvideos gibt es viel zu beachten: Hier ein paar Tipps.

Ein Erklärvideo enthält Beschreibungen oder die Schilderung eines Sachverhaltes. Auch die Vorstellung von Produkten oder Dienstleistungen lässt sich in einem Erklärvideo sehr gut verarbeiten. Für das Verständnis und für die Annahme des Films durch den Kunden ist es wichtig, die Inhalte optimal zu präsentieren. Der Betrachter sollte das Wesentliche sofort erfassen. Details lassen sich auf verschiedene Weise erklären. So sind Animationen für die grafische Untermalung einer Erklärung sehr hilfreich. Wenn Sie Schauspieler engagieren, lassen sich wichtige Elemente durch kleine Filmsequenzen veranschaulichen.

Die Filmlänge im Blick behalten

Das Erklärvideo sollte nicht zu lang sein. Der Betrachter möchte sich über einen Sachverhalt, ein Produkt oder eine Dienstleistung informieren. Elemente der Unterhaltung lockern die Erklärung auf und schaffen ein Überraschungsmoment oder einen Aha-Effekt. Es gilt jedoch, mit diesen Einlagen dosiert umzugehen. Im Mittelpunkt des Erklärvideos steht immer die Information. Sind Inhalte knapp, anschaulich und unterhaltsam im Erklärfilm untergebracht, ist das Ziel der Informationsvermittlung erreicht.

Welche Erklärvideo Tipps vom Experten sollte ich unbedingt umsetzen?

Zu den wichtigsten Erklärvideo Tipps gehört, dass der Film nicht zu lang sein sollte. Sie präsentieren einen Film mit Inhalten, die der Information oder Aufklärung dienen. Es ist wichtig, dass der Film die Inhalte auch dann vermittelt, wenn der Betrachter zufällig darauf stößt. Kurze und knappe Erklärungen sind optimal, um die wichtigsten Aspekte zu veranschaulichen. Kleine Filmsequenzen, als Animation oder von Schauspielern verkörpert, lockern die Erklärungen auf.

Ablauf der Produktion eines Erkärvideos

Das Wesentliche auf den Punkt gebracht

Im Erklärvideo sollte das Wesentliche den größten Raum einnehmen. Lange und umfassende Erklärungen können schnell langweilen. Vermeiden Sie Inhalte, die das Video in die Länge ziehen oder die mit dem eigentlichen Thema nicht in unmittelbarem Zusammenhang stehen. Der Zuschauer sollte das Gefühl haben, sofort mitten im Geschehen zu sein. Dann ist er bereit, die Informationen bis zum Ende zu verfolgen.

Welche Erklärvideo Tipps gibt es für die Veröffentlichung des Films?

Nach der Fertigstellung des Erklärvideos gibt es verschiedene Wege der Veröffentlichung. Zunächst kommt es auf den Inhalt des Erklärvideos an. Wenn es sich um ein Produkt oder eine Dienstleistung handelt, präsentieren Sie das Video auf Ihrer Homepage. Betreiben Sie einen Shop, über den Sie Ihre Produkte verkaufen, findet das Erklärvideo auf der Produktseite Platz. Kunden, die im Internet bestellen, können die Ware vor dem Kauf nicht in Augenschein nehmen.

Ein Film, der die Funktionen erklärt, ist neben der allgemeinen Beschreibung sehr hilfreich. Bei der Darstellung von Sachverhalten oder neuen Erkenntnissen, etwa aus der Medizin oder der Forschung, präsentieren Sie den Film auf den Seiten Ihres Instituts oder des Unternehmens. Wichtig ist in jedem Fall eine prominente Platzierung, sodass der Kunde oder Interessent nicht lange nach den Informationen suchen muss.

Erklärvideo in sozialen Netzwerken veröffentlichen

Durch die Veröffentlichung des Erklärvideos in den sozialen Netzwerken bekommt der Film schnell eine große Reichweite. Auf Portalen wie YouTube oder Facebook lassen sich Videos in unterschiedlicher Länge veröffentlichen. Auf Instagram ist dies auch möglich. Hier sprechen Sie besonders die junge Zielgruppe an.

Teilen des Videos erlauben

Achten Sie bei der Veröffentlichung auf einem sozialen Netzwerk darauf, dass Sie das Teilen des Videos gestatten. So können Sie die Inhalte des Videos in kurzer Zeit bekannt machen.

Für welche Bereiche kann ich ein Erklärvideo produzieren lassen?

Das Erklärvideo eignet sich für die Vorstellung neuer Produkte und Dienstleistungen. Sie können dem Zuschauer komplexe Sachverhalte näherbringen. Auch Forschungsergebnisse oder medizinische Sachverhalte lassen sich in einem Erklärvideo darstellen.