Erklärvideo Arten

Erklärvideo Arten

2D- und 3D-Animation, Realfilm, Whiteboardstil, Comic, Piktogramm, Flat-Stil und Co.: Es gibt viele Arten von Erklärvideos.

Erklärvideo“ ist ein Oberbegriff für Filme, die eine Funktion oder einen Sachverhalt erläutern oder dem Nutzer einen Anhaltspunkt zur Verwendung eines Produkts geben. Die Erklärvideo Arten können also zum einen den Stil des Videos beschreiben, aber auch die Ziele und Funktionen des Erklärvideos. Dabei gibt es unterschiedliche Erklärvideo Arten, die sich in verschiedene Genres unterteilen und eine Funktionsbeschreibung, eine Anwendungsanleitung oder auch eine Erläuterung der Zusammenhänge bei erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen abbilden können.

Prinzipiell haben alle Erklärvideo Arten ein Ziel: Sie sollen mit bewegten Bildern Fragen beantworten und beim Zuschauer den „Aha!“-Effekt auslösen. Bei sehr komplexen Produkten und abstrakten Konzepten ist die Erläuterung in Worten und Bewegtbildern aussagekräftiger als jede Anleitung in schriftlicher Form. Je nach Produkt, Dienstleistung und Bereich können sich die verschiedenen Erklärvideo Arten in realistische Filme, animierte Vorführungen und grafische Videos unterteilen.

Erklärvideo Arten: Funktionen

Erklärvideos ermöglichen es, Informationen und trockene Fakten durch visuelles Storytelling in Geschichten zu verpacken und so die Zuschauer emotional anzusprechen. Auf diese Weise wird das Interesse des Zuschauers geweckt und die Kernbotschaft gezielt vermittelt.

An Videoinhalten kommt man heute nicht mehr vorbei. Generell kann das Einbetten von Videos auf der Website oder Social Media Plattformen zu einer Verdopplung der Besucherzahlen und gleichzeitig einer längeren Verweildauer frühen. Dies führt auch zu besseren Rankings in Suchmaschinen.

Prägnant und einfach

Eine Funktion, die das Erklärvideo so besonders macht, ist die Art und Weise, wie es wichtige Informationen vermittelt. Unsere Aufmerksamkeitsspanne ist auf nur acht Sekunden gesunken und das bedeutet auch, dass relevante Informationen direkt genannt werden müssen, um das Interesse der Zuschauer zu wecken. Ein gutes Erklärvideo erfüllt dieses Kriterium und komprimiert das Produktangebot in 60 bis 120 Sekunden.

Höhere Konversionsrate

91% der Verbraucher bestätigen, dass sie sich ein Erklärvideo ansehen, um mehr über ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung zu erfahren und 84% der Verbraucher bestätigen, dass sie nach dem Anschauen eines Erklärvideos mit größerer Wahrscheinlichkeit das Produkt kaufen als vorher.

Breiter Anwendungsbereich

Unabhängig von der Branche bieten Erklärvideos unzählige Einsatzmöglichkeiten. Egal ob Sie neue Produkte oder Dienstleistungen präsentieren, neue Prozesse erklären oder Mitarbeiter schulen möchten – ein Erklärvideo ist ein perfektes Tool, um Sie dabei zu unterstützen. Auch bei Firmenpräsentationen oder Messeauftritten können Sie Videoinhalte gezielt einsetzen.

Gezielte Kundenansprache

Erklärvideos können optimal für die jeweilige Zielgruppe angepasst werden und das gilt sowohl für den Inhalt als auch für die Kommunikationskanäle. Ob auf der eigenen Website, Instagram, LinkedIn, Facebook oder im Newsletter – die Möglichkeiten sind vielfältig und schaffen auf allen Plattformen ein höheres Maß an Interaktion.

Erklärvideo Arten: Stile

Es gibt eine ganze Bandbreite verschiedener Erklärvideo Arten. Doch die folgenden Stile haben sich durchgesetzt und prägen die Videoplattformen, wenn es um Marketingerfolge mit Erklärvideos geht. Die Stile „Whiteboard“ oder „Legetrick-Stil“ zum Beispiel zeichnen sich durch eine klare Struktur und den Verzicht auf unnötige Details aus. Auch der Piktogramm-Stil wird häufig verwendet, da grafische Symbole im Gedächtnis bleiben und sich verständnisfördernd auswirken. Weitere Erklärvideo Arten sind die 3D Animation sowie der Cartoon-, Flat- und auch der klassische Realfilm-Stil mit einem professionellen Sprecher, der dem Zuschauer ein Produkt vorstellt und dessen Einsatz am praktischen Beispiel Schritt für Schritt erläutert.

Whiteboard- oder Legetrick-Stil

Das animierte Whiteboard Erklärvideo ahmt das Zeichnen auf einem Whiteboard oder einem weißen Hintergrund in Echtzeit nach. Heutzutage wird dies in der Regel mit digitalen Animationstools durchgeführt, um den Prozess der Zeichnung vor den Augen des Publikums zu imitieren, was ihn effizienter macht.

Vorteile:

  • komplizierte Inhalte können einfach dargestellt werden
  • unterhaltsam und fesselnd
  • kostengünstig und einfach zu bearbeiten

Nachteile:

  • weniger charakterbezogen
  • verlässt sich stark auf das Skript und Voice Over
  • kann visuell fade sein

Erklärvideo Beispiel im Whiteboard-Stil.

Piktogramm-Stil

Das Erklärvideo im Piktogramm-Stil besteht aus einfachen grafischen Symbolen, die animiert werden und das Erklärvideo in eine Infografik verwandeln. Aus diesem Grund ist dieser Stil besonders für die Gestaltung von einfachen und markenorientierten Erklärvideos sehr wirksam.

Vorteile:

  • kann individuell an das Corporate Design angepasst werden
  • ideale Wissensvermittlung
  • seriöse Wirkung

Nachteile:

  • wenig Storytelling
  • Handlungen stehen nicht im Fokus
  • wenig Emotionen

Erklärvideo Beispiel für Scaltel im Piktogramm-Stil

3D-Animation

Bei einem 3D-Erklärvideo werden die Designs dreidimensional modelliert und gerendert. Der wichtige Unterschied zwischen 2D- und 3D- Erklärvideos besteht in der Art und Weise, wie das Bildmaterial erstellt wird. Genau aus diesem Grund dient das 3D-Erklärvideo mit dem Sinn für das Detail als ein leistungsstarkes Medium, um Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung darzustellen.

Vorteile:

  • Emotionale Ansprache
  • Darstellung von Details
  • Unbegrenzte Möglichkeiten

Nachteile:

  • Längere Produktionszeit
  • Höhere Produktionskosten
  • Mangelnde Flexibilität bei der Postproduktion

Bei diesem Erklärvideo Beispiel im 3D-Stil liegt der Fokus auf dem Detail.

Flat-Stil

Wie der Name schon sagt, werden bei einem Erklärvideo im Flat-Stil zweidimensionale Illustrationen verwendet, die sauber und minimalistisch dargestellt werden. Der Fokus liegt bei diesem Stil nicht unbedingt auf den Details, sondern hier wird eine einfache Ästhetik mit Modernität und Kreativität verbunden, um wichtige Informationen zu vermitteln und den Zuschauern ein intensives Erlebnis zu bieten.

Vorteile:

  • Funktionalität im Vordergrund
  • großer Unterhaltungswert
  • visuelle Attraktivität

Nachteile:

  • Effekt ist abhängig von Qualität
  • fehlende Individualität

Der Flat-Stil ist ein beliebter Erklärvideo Stil, der universell eingesetzt werden kann.

Cartoon-Stil

Ein Erklärvideo im Cartoon-Stil ist eine perfekte Option, wenn Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung auf eine amüsante und unterhaltsame Art und Weise darstellen möchten. Komplizierte Themen können so im Rahmen einer spannenden Geschichte mit unterschiedlichen Charakteren vereinfacht erklärt werden. Im Fokus stehen hier also witzige Details und auch Emotionen.

Vorteile:

  • Fokus auf Storyline + Charaktere
  • individuelle Gestaltung
  • hohe Emotionalität

Nachteile:

  • kann unseriös wirken
  • hoher Produktionsaufwand
  • ungeeignet für ernstere Themen

Auch der verspielte Comic-Stil kommt bei den Zuschauern super an.

Welche Erklärvideo Art ist die richtige?

Um herauszufinden, welche Erklärvideo Art die richtige ist, gibt es eine Reihe von Faktoren, die Sie unbedingt beachten müssen. Es gibt drei wichtige Fragen, die Sie sich stellen müssen, bevor Sie den Produktionsprozess beginnen.

  • Wie sehen die Branchenstandards aus?

Wenn Ihre Konkurrenz ebenfalls Erklärvideos nutzt, können Sie sich an den Videos orientieren, die am besten beim Publikum ankommen. Das bedeutet aber nicht, dass Sie sich nicht für einen komplett anderen und außergewöhnlichen Stil entscheiden können, denn das würde Sie von Ihrer Konkurrenz abheben. Wählen Sie einen Stil, der den Normen Ihrer Branche entspricht und es Ihnen dennoch ermöglicht, Ihre einzigartige Geschichte zu präsentieren.

  • Wie komplex ist das Thema?

Es ist unglaublich wichtig, dass Sie einen Erklärvideo Stil auswählen, der das Thema und auch die Kernbotschaft dem Publikum zuverlässig vermitteln kann. Ein Whiteboard-Erklärvideo kann ein einfaches Konzept effektiv darstellen, während eine 3D-Animation die Vielseitigkeit und Komplexität eines Produktes sogar noch detailgetreuer visualisieren kann. Darüber hinaus sollten Sie sich ebenfalls für einen Stil entscheiden, der es Ihnen ermöglicht, die wichtigsten Aspekte schnell und prägnant auf den Punkt zu bringen.

  • Wie lautet Ihre Kernbotschaft?

Fragen Sie sich, wie Sie Ihre Kernbotschaft am besten erklären können und welche visuellen Tools Sie hierfür benötigen. Wenn Sie einige wichtige Punkte hervorheben wollen, ist ein einfacher Stil womöglich die bessere Wahl, ohne zu viel Wert auf komplexe Animationen oder Bilder zu legen.

Weitere Infos:
» Blogartikel: Die besten Erklärvideo Stile im Überblick

Wie ist ein Erklärvideo aufgebaut?

Der Aufbau eines Erklärvideos ist simpel und besonders die Drehbuchstruktur kann in drei Teile gegliedert werden. Ein Erklärvideo startet oft, indem die Figuren und der Hauptkonflikt eingeführt werden. Im weiteren Verlauf kann dann die Lösung des Problems vorgestellt werden.

Wichtig ist: In einem Erklärvideo ist weniger mehr. Präzise Aussagen, die das Problem und dessen Lösung auf den Punkt bringen, erzielen die besten Ergebnisse. Gute Erklärvideos sind maximal 120 Sekunden lang. Je kürzer die Zeit vom Problem bis zur Lösung dargestellt wird, umso erfolgreicher ist die Video-Erklärung.

Weitere Infos:
» Blogartikel: Wie ist ein Erklärvideo aufgebaut?

  • Das Intro

    Jedes Erklärvideo profitiert von einer guten Story und einer Hauptfigur, mit der sich der Betrachter identifiziert. Ein kurzes Intro und die Vorstellung der Hauptfigur bilden den Anfang und geben dem Publikum die Möglichkeit, sich mit der Hauptfigur zu identifizieren. Der Zuschauer fühlt sich angesprochen, wenn er selbst von dem Thema und dem folgenden Problem betroffen ist.

  • Das Problem

    Im Video wird ein Problem gezeigt, das die Zielgruppe im besten Fall selbst kennt und für das eine Lösung gefunden werden muss. Das Wichtigste hier ist, dass das die Schilderungen leicht verständlich für den Zuschauer dargestellt werden, damit er dem Inhalt auch folgen kann.

  • Die Lösung

    Erst jetzt wird die Lösung vorgestellt, die sich natürlich auf das bereits vorgeführte Produkt oder die Dienstleistung bezieht. Jedoch genügt es nicht, einfach nur die Lösung vorzustellen, denn Sie müssen dem Publikum genau zeigen, wie das Problem gelöst werden kann. Danach findet der Zuschauer auch heraus, was genau er von dem Produkt oder der Dienstleistung erwarten kann.

  • Der Schluss (CTA)

    Der Schluss dreht sich um eine konkrete Handlungsaufforderung (CTA), die das Publikum motiviert, mehr über das Produkt oder die Dienstleistung herauszufinden. Gleichzeitig erfolgt eine Einblendung Ihres Firmenlogos oder die Nennung des Firmennamens, wenn das Erklärvideo dem Zweck des Marketings dienen und Ihr Unternehmen als lösungsorientierten Anbieter aufzeigen soll.

Wo wird ein Erklärvideo veröffentlicht?

Für die Veröffentlichung von verschiedenen Arten von Erklärvideos gibt es unterschiedliche Plattformen. Am beliebtesten ist YouTube, da Sie dort eine große Zielgruppe erreichen und dementsprechend erfolgreich vermarkten. Aber auch auf anderen Social Media Plattformen oder auf Ihrer Unternehmenswebsite erzeugt ein gutes Erklärvideo Traffic und erhöht die Vertrauensbildung.

Für die Vermarktung mit YouTube benötigen Sie einen eigenen Kanal, zu dem Sie beispielsweise von Ihren Social Media Accounts oder von der Homepage aus verlinken. Der bereitgestellte Link führt direkt zum Video, das beim Öffnen startet und auf allen Endgeräten mit unterschiedlicher Displaygröße darstellbar ist.

Wenn Sie ein Erklärungsvideo veröffentlichen und ein komplexes Detail erläutern möchten, sollten Sie einfach und ergebnisorientiert vorgehen. Eine zielgruppenorientierte und produktbezogene Darstellung bildet die Grundlage. Das Erklärvideo muss professionell gestaltet sein und eine wirkliche Erklärung, keine Erhöhung der Komplexität des erläuterten Details, bieten.