Erklärvideo Arten

Erklärvideo Arten

2D- und 3D-Animation, Realfilm, Whiteboardstil, Comic, Piktogramm, Flat-Stil und Co.: Es gibt viele Arten von Erklärvideos.

Erklärvideo“ ist ein Oberbegriff für Filme, die eine Funktion oder einen Sachverhalt erläutern oder dem Nutzer einen Anhaltspunkt zur Verwendung eines Produkts geben. Dabei gibt es verschiedene Erklärvideo Arten, die sich in verschiedene Genres unterteilen und eine Funktionsbeschreibung, eine Anwendungsanleitung oder auch eine Erläuterung der Zusammenhänge bei erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen abbilden können.

Prinzipiell haben alle Erklärvideo Arten ein Ziel: Sie sollen mit bewegten Bildern Fragen beantworten und beim Zuschauer den „Aha!“-Effekt auslösen. Bei sehr komplexen Produkten und abstrakten Konzepten ist die Erläuterung in Worten und Bewegtbildern aussagekräftiger als jede Anleitung in schriftlicher Form. Je nach Produkt, Dienstleistung und Bereich können sich die verschiedenen Erklärvideo Arten in realistische Filme, animierte Vorführungen und graphische Videos unterteilen.

Wenn Sie ein Erklärungsvideo veröffentlichen und ein komplexes Detail erläutern möchten, sollten Sie einfach und ergebnisorientiert vorgehen. Eine zielgruppenorientierte und produktbezogene Darstellung bildet die Grundlage. Das Erklärvideo muss professionell gestaltet sein und eine wirkliche Erklärung, keine Erhöhung der Komplexität des erläuterten Details, darstellen.

Welche Erklärvideo Arten gibt es?

Es gibt eine ganze Bandbreite verschiedener Erklärvideo Arten. Doch 5 Stile haben sich durchgesetzt und prägen die Videoplattformen, wenn es um Marketingerfolge mit Erklärvideos geht. An erster Stelle steht der Whiteboard- oder Legetrick-Stil, der sich durch eine klare Struktur und den Verzicht auf unnötige Details auszeichnet. Auch der Piktogramm-Stil wird häufig verwendet, da graphische Symbole im Gedächtnis bleiben und sich verständnisfördernd auswirken. Weitere Erklärvideo Arten sind die 2D und 3D Animation sowie der klassische Realfilm-Stil mit einem professionellen Sprecher, der dem Zuschauer ein Produkt vorstellt und dessen Einsatz am praktischen Beispiel Schritt für Schritt erläutert.

Erklärvideo im Whiteboard-Stil

Erklärvideo im Flat-Stil

Weitere Infos:
» Blogartikel: Die besten Erklärvideo Stile im Überblick

Wie ist ein Erklärvideo aufgebaut?

Jedes Erklärvideo profitiert von einer guten Story und einer Hauptfigur, mit der sich der Betrachter identifiziert. Ein kurzes Intro und die Vorstellung der Hauptfigur bilden den Anfang. Im Video wird ein Problem gezeigt, das die Zielgruppe im besten Fall selbst kennt. Erst jetzt kommt die Lösung, die sich natürlich auf das bereits vorgeführte Produkt oder die Dienstleistung bezieht. Gleichzeitig erfolgt eine Einblendung Ihres Firmenlogos oder die Nennung des Firmennamens, wenn das Erklärvideo dem Zweck des Marketings dienen und Ihr Unternehmen als lösungsorientierten Anbieter aufzeigen soll.

Wichtig ist: In einem Erklärvideo ist weniger mehr. Präzise Aussagen, die das Problem und dessen Lösung auf den Punkt bringen, erzielen die besten Ergebnisse. Gute Erklärvideos sind maximal 120 Sekunden lang. Je kürzer die Zeit vom Problem bis zur Lösung dargestellt wird, umso erfolgreicher ist die Video-Erklärung.

Weitere Infos:
» Blogartikel: Wie ist ein Erklärvideo aufgebaut?

Wo wird ein Erklärvideo veröffentlicht?

Für die Veröffentlichung von verschiedenen Arten von Erklärvideos gibt es unterschiedliche Plattformen. Am beliebtesten ist YouTube, da Sie dort eine große Zielgruppe erreichen und dementsprechend erfolgreich vermarkten. Aber auch in Social Media und auf Ihrer Unternehmenswebsite erzeugt ein gutes Erklärvideo Traffic und erhöht die Vertrauensbildung.

Für die Vermarktung mit YouTube benötigen Sie einen eigenen Kanal, zu dem Sie beispielsweise von Ihren Social Media Accounts und von der Homepage aus verlinken. Der bereitgestellte Link führt direkt zum Video, das beim Öffnen startet und auf allen Endgeräten mit unterschiedlicher Displaygröße darstellbar ist.