Erklärvideo Baugewerbe

Durch den Videoeinsatz eines Erklärvideos im Baugewerbe verdeutlichen Sie ganz einfach, wie ein Hausbau stressfrei funktionieren kann.

Erklärvideo Produktionen für Ingenieure, Bauträger, Makler oder das Baugewerbe allgemein werden immer häufiger eingesetzt, da Sie Bauprojekte in animierter Form darstellen können und somit die Vorstellungskraft Ihrer Zuschauer virtuell erweitern können. Auch können Sie den Projektablauf von dem ersten Spartenstich bis zur Vollendung des Bauprojekts Schritt-für-Schritt erklären und somit sämtliche Fragen vorab klären.

In diesem Erklärvideo Beispiel erklären die Bauexperten von Hafner Haus, wie ein Hausbau reibungslos und stressfrei von statten gehen kann. Diese erläutern mit Hilfe einer Figur, inwiefern sie Bauinteressierte in der Planungsphase betreuen und schließlich einen virtuellen 3D Rundgang des Traumhauses erstellen. Durch diese Darstellungsform können Bauherren Ihr Traumhaus realitätsnah abbilden und von bevorzugten Bauträgern detailgetreu umsetzen lassen – und das dabei absoluter Preisklarheit.

Warum Erklärvideos im Baugewerbe sinnvoll sind

Im Baugewerbe gibt es viele Vorgehensweisen und Fachbegriffe, die für den Leien nicht direkt nachvollziehbar und verständlich sind. Daher treten für Bauinteressenten zahlreiche Fragen auf, die Sie ganz einfach mit Hilfe eines Erklärvideos beantworten können.

Auch sind Themen rund um das Bauhandwerk gerade auf YouTube sehr gefragt. Indem Sie auf der Videoplattform Videos frei zur Verfügung stellen und wissenswerte Informationen mit Mehrwert kommunizieren, machen Sie auf sich aufmerksam und erweitern Ihre Reichweite.

Wenn Sie auf neue Sicherheitsmaßnahmen hinweisen möchten, bietet sich ein Erklärvideo ebenfalls für interne Schulungszwecke an. Das hat den Vorteil, dass es mehrmals verwendet und abgerufen werden kann und jeder Zuschauer exakt die gleichen Informationen erhält.

Weitere Infos:
» Blogartikel: Erklärvideos vs. Text: Warum Videos gewinnen

Erklärvideo Baugewerbe – Zielgruppe eingrenzen

Erklärvideo B2B: Führen Sie innovative Vektor-Programme oder Arbeitsprozesse ein, eignet sich ein Erklärvideo im Baugewerbe etwa für die interne Unternehmenskommunikation in Form eines Screencast Erklärvideos, sowie für die Kommunikation mit Geschäftspartnern, Installateuren oder auch für Makler.

Erklärvideo B2CWenn Sie ein Erklärvideo im Baugewerbe einsetzen, können Sie damit gezielt Bauinteressenten ansprechen und Fragen vorab klären. Auch können Sie mittels einer Interaktive Erklärvideo Produktion Interessenten konkrete Werte eingeben lassen und somit das Video personalisieren. Durch die direkte Ansprache und die individuellen Angaben wecken Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe.

Weitere Infos:
» Blogartikel: Die wichtigsten Merkmale eines Erklärvideos

Tipps zu Erklärvideos für das Baugewerbe

  • Damit Ihr Erklärvideo im Baugewerbe auch wirklich Wirkung erzielt, sollten Sie darauf achten, die Botschaft verständlich und eindeutig zu vermitteln. Steigen Sie etwa mit einer Frage ein, die Sie im Laufe der Videoproduktion lösen. Auch ein Call to Action am Ende des Videos ist ratsam, um auf weitere Produktionen und Angebote aufmerksam zu machen.
  • Auch können Sie in Kombination mit einem 360 Grad Video Ihre Immobilien anschaulich in Szene setzen und mittels Sprecher auf Besonderheiten und Fakten detailliert eingehen. Somit können sich Interessenten von überall informieren und bereits vertiefte Eindrücke erhalten, ohne vor Ort sein zu müssen.
  • Betiteln Sie Ihr Erklärvideo mit eindeutigen Informationen und Wörtern, die häufig gesucht werden und Ihr Video exakt beschreiben. Auch können Sie Ihren Titel als Frage formulieren, um das Interesse zu wecken. Je eindeutiger und interessanter, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Video angeklickt und bis zum Schluss geschaut wird. Indem Sie zusätzliche Untertitel einblenden, werden die Inhalte auch ohne Ton verstanden.
  • Ob auf Messen, im Büro oder online – setzen Sie Ihre Videoproduktion in allen passenden Kanälen ein und erzeugen Sie somit eine virtuelle Ergänzung.